Zur Startseite

Datenschutzerklärung
WM Studio Mitte

Datenschutzerklärung Sie können meine Website grundsätzlich nutzen, ohne personenbezogene Daten angeben zu müssen. Falls Sie jedoch Kontaktformulare oder dergleichen nutzen, kann es erforderlich sein, dass ich Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten muss. In diesem Fall hole ich Ihre Einwilligung ein, sofern keine gesetzliche Grundlage für die Datenverarbeitung besteht. Personenbezogene Daten sind beispielsweise Name Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer. Ihre Daten bearbeite ich im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung und in Übereinstimmung mit landesspezifischen Datenschutzbestimmungen, die für mich gelten. Diese Datenschutzerklärung informiert Sie über Art, Umfang und Zweck der Daten, die ich erhebe, nutze und verarbeite. Außerdem klärt diese Datenschutzerklärung Sie über Ihre Rechte im Zusammenhang mit der Verwendung Ihrer Daten auf. Technische und organisatorische Maßnahmen stellen sicher, dass Ihre Daten sicher sind. Eine Datenübertragung über das Internet kann dennoch Sicherheitslücken aufweisen. Ein absoluter Schutz besteht daher nicht. Deshalb können Sie uns Ihre Daten auch auf anderem Wege übermitteln, beispielsweise per Post, telefonisch oder per Fax. Verantwortlicher im Sinne der DSGVO, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist: Sven-Ole Knuth Greifenhagener Str. 8 10437 Berlin Telefon: 0179 / 535 03 59 mail@svenoleknuth.de Diese Website verwendet keine Cookies. Diese Website erfasst mit jedem Aufruf der Internetseite durch eine betroffene Person oder ein automatisiertes System einige allgemeine Daten und Informationen. Diese Daten werden in den Logfiles des Servers gespeichert. Erfasst werden können: verwendete Browsertypen und Versionen, das verwendete Betriebssystem die zuvor besuchte Internetseite (Referrer), die Unterseiten, über die ein zugreifendes System auf unserer Internetseite angesteuert werden Datum und Uhrzeit eines Zugriffs die IP-Adresse der Internet-Anbieter des zugreifenden Systems sonstige ähnliche Daten, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unser IT-System dienen. Bei der Nutzung dieser Daten kann ich keine Rückschlüsse auf die betroffene Person ziehen. Die Daten werden benötigt, um die Inhalte korrekt auszuliefern, die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer IT-Systeme zu gewährleisten sowie um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes notwendige Informationen bereitzustellen. Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat die folgenden vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährten Rechte: 8a) Recht auf Bestätigung Jede betroffene Person hat das Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Wenn eine betroffene Person dieses Recht in Anspruch nehmen will, kann sie sich hierzu jederzeit an mich wenden. 8b) Recht auf Auskunft Jede betroffene Person hat das Recht, jederzeit unentgeltliche Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Weiterhin hat der Europäische Richtlinien- und Verordnungsgeber der betroffenen Person Auskunft über folgende Informationen zugestanden: die Verarbeitungszwecke die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen falls möglich die geplante Dauer, für die personenbezogene Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden: Alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Absätze 1 und 4 DSGVO und zumindest in diesen Fällen aussagekräftige Informationen über die verwendete Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person Ferner steht der betroffenen Person ein Auskunftsrecht darüber zu, ob personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden. Sofern dies der Fall ist, steht der betroffenen Person das Recht zu, Auskunft über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung zu erhalten. Möchte eine betroffene Person dieses Auskunftsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an mich wenden. Jede betroffene Person hat das Recht, die unverzügliche Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten, die sie betreffen, zu verlangen. Darüber hinaus steht ihr das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten auch durch eine ergänzende Erklärung zu verlangen. Möchte eine betroffene Person dieses Recht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an mich wenden. Jede betroffene Person hat das Recht, von mir zu verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und die Verarbeitung nicht erforderlich ist: Die personenbezogenen Daten wurden für Zwecke erhoben oder verarbeitet, für die sie nicht mehr notwendig sind. Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DSGVO stützte, und es keine andere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung gibt. Die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein. Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet. Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach EU- oder nationalem Recht erforderlich, dem Lara.Berlin unterliegt. Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben. Sofern einer dieser Gründe zutrifft und eine betroffene Person die Löschung von Daten, die bei mir gespeichert sind, veranlassen will, kann sie sich hierzu jederzeit an mich wenden. Ich werde dem Löschverlangen ohne schuldhaftes Zögern entsprechen.